Sawadee Kha: 5 Highlights of Thailand

〉English version

Wie ein typischer Tag in Thailand aussehen kann, habe ich bereits in dem Blogpost “One Day in Thailand” geschildert. Jedoch gibt es natürlich noch viele Sehenswürdigkeiten, Gerichte und Erlebnisse, die du auf keinen Fall verpassen solltest:

#1 Essen

Ich liebe Essen. Ich könnte einen kompletten Blogpost über thailändisches Essen und die fantastischen Märkte schreiben, aber dabei bekomme ich einfach nur noch mehr Hunger und Fernweh. Diese Gerichte solltest du jedoch auf deiner Reise unbedingt probieren:

20161229_114412

Grüner Papaya Salat (Som Tum)
Dieser scharfe, erfrischende Salat ist ein süß-saures Geschmackserlebnis mit geringem Kalorien- und Fettanteil. Er wird aus Papayas (manchmal auch grüner Mango), Thai Tomaten, Karotten und Schlangenbohnen gemacht und mit Erdnüssen und getrockneten Garnelen oder gesalzenen kleinen Krabben serviert. Selbst, wenn du wie ich scharfes Essen magst, bestelle es ohne bzw. mit wenig Schärfe – es wird dann die perfekte Schärfe haben.

20170120_114120

Mango Sticky Rice
Wenn ich ein perfektes Essen beschreiben müsste, wäre es Mango Sticky Rice. Es wird eigentlich als Dessert geboten, aber ich habe mich davon zu jeder Uhrzeit ernährt. Es ist super simpel und besteht lediglich aus Klebreis, frischer Mango, warmer Kokosnussmilch und geröstetem Sesam – alleine wenn ich daran denke…

20170121_194531

Khao Soi
Dies ist ein typisches Gericht für den Norden Thailands, welches ursprünglich aus Burma stammt. Es besteht aus einer Mischung gekochter und frittierter Eiernudeln, eingelegtem Gemüse, Schalotten, Fleisch und Limette und wird in einer Curry-ähnlichen  Suppe serviert. Für mich als Nudelsuppen-Liebhaber eine optimale Abwechslung zur klassischen Nudelsuppe!

IMG-20170110-WA0056

Massaman und Panang Curry
Zwei unterschiedliche, aber sehr beliebte Currys, die auf jeden Fall zu meinen Lieblingsgerichten gehören. Die besten Currys habe ich im Lantasure auf Koh Lanta gegessen. Solltest du auf der Insel sein, statte dem kleinen indisch-thailändischen Familienrestaurant unbedingt einen Besuch ab!

20170120_141357

 

Thai Coffee
Kein Essen, aber trotzdem nennenswert: Thai Coffee. Den geschmacksintensiven Kaffee bekommt ihr an allen möglichen Ständen. Er wird wie ein Eiskaffee kalt serviert und, wie alles in Thailand, mit Kondensmilch versüßt.

#2 Pai

Meine absolute Lieblingsstadt in Thailand. Jeder der einmal hier war, kann nachvollziehen, warum viele Reisenden anstelle von geplanten vier Tagen mehrere Monate dort verweilen. Hätte ich meinen Rückflug nicht schon gebucht, wäre ich definitiv auch länger dort geblieben. Inwiefern sich der Norden und Süden Thailands unterscheiden, folgt in einem weiteren Blogpost. Jedoch lässt sich Pai in drei Worten kurz beschreiben: Entspannung, Cafés, Natur. Neben Yoga und Meditation bietet Pai jeden Abend einen fantastischen Nachtmarkt, umwerfende Cafés (Earth Tone Café und Om Garden) und eine atemberaubende Natur, zum Beispiel Pai Canyon bei Sonnenuntergang, Secret Hot Spring Pools und Lod Caves. Ich habe in dem Suandoi Resort gewohnt mit kostenlosem Yoga jeden Morgen um 10 Uhr.

20170125_165841IMG_20170126_204804_37920170125_13052920170125_130737

#3 Koh Lanta

Diese wunderschöne und zu wenig thematisierte Insel ist ein Paradies aus großen Sandstränden mit tollen Strandbars und -restaurants, vielfältigen Naturerlebnissen, sowie einer süßen Old Town mit vielen Souvenirs und zahlreichen einsamen Stränden. Hier lohnt es sich einen Roller zu mieten und die Insel zu erkunden. Ich verspreche dir, egal wo man hinfährt findet man etwas, das einen begeistert. Zudem kann man wunderschöne Sonnenuntergänge am Strand beobachten.

20170105_10030120170106_131455

#4 Koh Samet

Eigentlich war es gar nicht geplant, dass ich auf diese Insel fahre, jedoch haben verschiedene Ereignisse, wie die Überflutungen im Süden dazu geführt, dass ich die Insel bereiste. Ich hatte großes Glück, dass ich noch einen Platz in dem einzigen und besten Hostel ergattert habe, das im japanischen Stil gebaut ist und von einem Engländer und seiner Frau aus Kambodscha geführt wird. Durch die herzliche Art von Olly fühlten wir uns wie eine große Familie. Buche rechtzeitig, da Olly’s Hostel durchgängig belegt ist und die Unterkünfte sonst verhältnismäßig teuer. Die Insel hat einen überfüllten und touristischen weißen Sandstrand (Sai Kaew) und bietet abends leckere Barbecues. Jedoch findet man überall weitere abgelegene Strände, wie den Ao Prao und Ao Luk Yon, die zu Fuß oder per Roller sehr einfach zu erreichen sind.

20170115_17214820170117_11565520170119_122800

#5 Bua Thong Waterfalls

Circa 70 km außerhalb von Chiang Mai befinden sich die Sticky Waterfalls, welche sich weit weg von jeglichem Tourismus befinden und eine tolle Tagestour darstellen. Hier ist man umgeben von Einheimischen inmitten eines riesigen Waldes, kann im Wasser baden und sogar den kompletten Wasserfall mit Hilfe von Seilen erklimmen, was ungefährlicher ist als es klingt. Pack dir ein Picknick ein, genug Benzin und genieße die Entdeckungstour!

received_1580714505288453received_1580714561955114received_1580713948621842

Selbst, wenn ich nur darüber schreibe, würde ich am liebsten mit einem Roller durch die Gegend fahren und am Strand in der Sonne liegen mit einem Bauch voll Mango Sticky Rice.

Cheers, Jen ♥


Sawadee Kha: 5 Highlights of Thailand

I’ve already described how a typical day in Thailand can look like in a previous blog post. But there are many things you should definitely do, visit and try in this beautiful country:

#1 Food

I love food. I could easily write a blog post only about Thai food and the amazing markets, but I’ll keep it short. For now. These are a few dishes you need to try though:

20161229_114412

Green Papaya Salad (Som Tum)
This is a very healthy, sweet-sour taste experience with little calories and fat. It is made out of green papaya (sometimes green mango), thai tomatoes, carrots and snake beans, topped with peanuts and fried shrimps or salty little crabs. A tip: Order it with no or only one or two chillies as it will then be perfectly spicy for non-Thai people.

20170120_114120

Mango Sticky Rice
Heaven. This is my all time favourite Thai meal. It’s simply sticky rice, fresh mango, warm coconut milk and roasted sesame seeds on top – but it’s just amazing. It’s typically served as dessert but I ate it throughout the day as it is just so good!

20170121_194531

Khao Soi
You can only get this dish in the Northern part of Thailand and it’s a Burmese-influenced dish with a mix of boiled and deep-fried egg noodles, pickled mustard greens, shallots, lime, ground chillies and meat in a curry-like soup.

IMG-20170110-WA0056

Massaman and Panang Curry
These are two very different but delicious and unique curries served with rice. If you end up visiting Koh Lanta you should definitely plan a dinner at Lantasure. This Indian-Thai family restaurant serves the best curries I have eaten in Thailand and believe me I’ve tried a few 😉

20170120_141357

Thai Coffee
I know this is nothing to eat but it’s worth mentioning. This spiced coffee is served as an iced coffee with sweet condense milk. Thai people sweeten everything with condense milk and this drink is just delicious.

#2 Pai

Pai is my favourite city in Thailand as it combines everything I love: Cute cafés, breathtaking nature and great food. Who ever has been to Pai knows why there are many people who planned on staying for a couple of nights and ended up staying there for several months. If you visit Pai I recommend you to stay at the Suandoi Resort, have breakfast at Earth Tone Café and Om Garden, visit the Secret Hot Spring Pools, Pai Canyon during sunset (try to find a quiet spot as it gets very crowded) and the Lod Caves. I am not a massive fan of organised tours but it definitely makes sense to book one of the day tours in Pai as they include all highlights at a very good price.

20170125_165841IMG_20170126_204804_37920170125_13052920170125_130737

#3 Koh Lanta

This island is a beautiful combination of amazing big white sand beaches with beach bars and restaurants, beautiful nature, a very cute Old Town and lonely beaches. I would recommend you to rent a scooter and drive around the island. This is fun, a great experience and you will discover beautiful hidden places. Grab a blanket and some food to watch a beautiful sunset at one of the many beaches and go out to get to know the people.

20170105_10030120170106_131455

#4 Koh Samed

I didn’t plan to visit Koh Samet but I ended up going due to a couple of events, like the floods in the South. I was lucky enough to get the last bed at Olly’s Hostel, which is the only and best hostel on the island. Olly is a fantastic host from England who runs this hostel with his wife from Cambodia. He made us feel like one big family and you should definitely book a bed in advance. As Koh Samet is not far away from Bangkok many people visit the island over the weekend. The main beach Sai Kaew is very crowded but a beautiful white sand beach with amazing BBQ’s at night. Every other beach on Koh Samet is beautifully quiet like Ao Prao and Ao Lukyon which can be easily reached by foot or on a scooter.

20170115_17214820170117_11565520170119_122800

#5 Bua Thong Waterfalls

Approximately 70km away from Chiang Mai you can find the amazing Sticky Waterfalls. You will be surrounded by locals and a beautiful scenery. Besides being able to take a bath in one of the many pools you can actually climb up the waterfall. It is not as dangerous as it sounds because the rocks are very sticky (as the name already gives away ;-)) and there are robes to grab onto. Pack something to eat, enough gas and enjoy this day trip far away from any tourists!

received_1580714505288453received_1580714561955114received_1580713948621842

If this doesn’t convince you to visit Thailand now, I don’t know what else would. Just writing about it makes me want to drive around on a scooter and relax in the sun with a stomach full of mango sticky rice.

Cheers, Jen ♥

2 Gedanken zu “Sawadee Kha: 5 Highlights of Thailand

  1. weltenbummlerinweb schreibt:

    Schöner Blogbeitrag! 🙂
    Ich bin gerade erst aus Thailand gekommen, und könnte schon wieder hin! Jetzt wo ich deinen Eintrag so lese, bereue ich es, nicht mal den Mango Sticky Reis probiert zu haben… Aber das Massaman Curry und das Panang Curry gehören auch auf jeden Fall zu meinen Lieblingen! ❤ Und den besten Thai Coffee habe ich in Chiang Mai getrunken, so lecker!!

    Gefällt mir

    • Jen schreibt:

      Vielen lieben Dank – das freut mich sehr zu hören! 🙂 Und es geht mir genauso, beim Schreiben und Durchstöbern der Bilder bekommt man direkt Fernweh.. Dann hast du aber doch einen weiteren Grund, um noch einmal nach Thailand zu fliegen 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s