Mahalo Hawaii: 7 facts about OAHU

〉 English version

Nachdem ich es auf meiner USA-Reise 2013 verpasst hatte, habe ich es letztes Jahr nach meinem sechsmonatigen Kanada-Aufenthalt möglich gemacht und mir endlich Hawaii angesehen. Am 30.11.2017 hieß es: ALOHA!

Auf unserer Agenda standen drei Inseln. Den Startschuss machte OAHU. Es gibt 7 Dinge, die ihr über die Hawaiianische Insel wissen solltet.

#1 Honolulu

Honolulu bietet neben dem einzig internationalen Flughafen auf Hawaii auch die einzig Hawaiianische Skyline und Hochhäuser à la LA. Oder versucht es zumindest. Honolulu ist auf Oahu natürlich ein Must-See, wenn man schon einmal da ist und mit Sicherheit auch schöner als LA’s relativ dreckige Downtown. Allerdings stellte sich Honolulu definitiv nicht als mein Lieblingsort dort heraus. Es gibt auf den Hawaiianischen Inseln viel unberührte Natur, die den Hawaiianischen Lebensstil meiner Meinung nach besser widerspiegelt als eine Front Hochhäuser.

IMG_8178

Skyline Honolulu, Hawaii

#2 Waikiki (Beach) Shopping

Strand, Baströcke und Kokosnuss-BHs. Die drei ersten Dinge, die man mit dem berühmten Waikiki Beach assoziiert. Waikiki ist wohl der berühmteste Stadtteil von Honolulu und bietet noch dazu riesige Einkaufszentrum und alle Shopping Stores, die das Herz begehrt. Irgendwie also typisches Downtown-Flair. Der einzige Unterschied: Es ist alles im Hawaii-Stil dekoriert und Flower-Power everywhere!

IMG_8713

Waikiki Beach, Honolulu, Hawaii

Kleiner Tipp: Stattet der Cheesecake Factory hier einen Besuch ab. Das lohnt sich auf jeden Fall. Wer ein cooles Shirt oder Mitbringsel im Hawaii-Stil sucht, der sollte außerdem im Hardrock-Café vorbeischauen.

#3 Manoa Falls

Welcome to Jurassic Parc! Ein einfacher Hike, der es definitiv wert ist. Die Anfahrt mit einem Mietwagen ist zu empfehlen, allerdings gibt es auch eine Buslinie die relativ nah zum Startpunkt fährt. Ansonsten kann man auch versuchen ein UBER zu erreichen. Der Hike selbst führt zu einem Wasserfall. Die Natur auf dem Weg dorthin ähnelt der Kulisse von Jurassic Parc – und nicht nur das, dort wurden tatsächlich Teile des Films gedreht. Somit: Go for it!

#4 Essen

Insgesamt sind die Lebenshaltungskosten im Staat Hawaii überdurchschnittlich hoch. Daher: Die Ausgaben nicht unterschätzen, wenn ihr eine Reise hierher plant! Die Food markets, die man häufig sieht, während man im Bus von A nach B düst, sind eine Möglichkeit seinen Gaumen kostengünstig und zudem Hawaii-typisch zu verwöhnen. Daneben gibt es aber noch die sogenannten ABC Stores. Sie sind überall, gefühlt 24/7 geöffnet, preislich erschwinglich und somit ein Einkaufstipp für die Verpflegung unterwegs, einen Snack zwischendurch oder ein – für Hawaii – preisgünstiges Mittagessen.

IMG_8094

#5 Wetterverhältnisse

Auf Hawaii ist der Sommer im Prinzip 365 Tage an der Tagesordnung. Meistens. Es kommt vor, dass man einen strahlend blauen Himmel, Sonnenschein und einen regnerischen Sturm innerhalb von 15 Minuten erlebt. Aber getreu dem Zitat „Jeder Regen bringt die Sonne danach“ ist das alles halb so wild. Schließlich sind ein Sommerregen bei 26 Grad während man Hotpants trägt und sich noch dazu auf Hawaii befindet lange nicht der worst case 😉

#6 Stairway to Heaven

Es war geplant. Letztlich habe ich ihn aber nur im Vorbeifahren gesehen. Der berühmte „Stairway to Heaven“ ist wohl für viele DAS Erlebnis, wenn man Hawaii bereist. Offiziell ist dieser Hike verboten, da er als zu gefährlich gilt und die Treppen am Vulkan wirklich keinerlei Sicherheit bieten. Ich war am Ende ein Schisser, und habe mich nicht getraut. Für die Mutigeren unter euch: Recherchiert die beste Startzeit (vermutlich vor Sonnenaufgang) und die genaue Route ohne der Security zu begegnen ausgiebig im Internet. Dann sollte es machbar sein. TAKE CARE!

#7 Sunset Beach

Was in einer der ersten Nächte auf Hawaii natürlich nicht fehlen sollte, ist in den Genuss eines Sonnenuntergangs zu kommen. Welcher Ort könnte sich hierfür besser eignen als der gleichnamige Strand? Hinfahren, hinsetzen, genießen!

IMG_8106

Sunset Beach, Oahu, Hawaii

Als Ausgangspunkt für unser Insel-Hopping war Oahu in meinen Augen die einzig richtige Wahl. Mietet euch unbedingt ein Auto und erkundet die wirklich wunderschöne Natur Hawaiis!

MAHALO, Oahu!
Cheerio, Julia ♥


Mahalo Hawaii: 7 facts about OAHU

During my USA round trip in 2013 I unfortunately missed the opportunity to travel Hawaii. Last year – after my stay in Canada – I finally made it happen. On the 30th November 2016 vacation was calling: ALOHA!

Our plan was to see three of the Hawaiian islands. The only Hawaiian international airport is based in Oahu, which made this island our first stop. There are 7 facts you should know when going there.

#1 Honolulu

Additional to the only Hawaiian international airport, Honolulu offers Hawaii’s only skyline and skyscrapers à la LA. At least it tries to. The city is one of Oahu’s Must-sees and nicer than LA’s quiet dirty Downtown, that’s for sure. Nevertheless, Honolulu didn’t turn out to be my favourite place on Hawaii. There are some spots offering untouched nature and therefore portrays the Hawaiian culture much better than a front out of skyscrapers.

IMG_8178

Skyline Honolulu, Hawaii

#2 Waikiki (Beach) Shopping

Beach, grass skirts and coconut bras. Probably the first three things coming to your mind, when you think of Waikiki Beach. Waikiki is a district of Honolulu where you can find big shopping malls as well as every well-known American brand. Seems like typical Downtown flair, doesn’t it? There’s only one difference: Everything is decorated in Hawaiian style, which leads to Flowerpower everywhere!

IMG_8713

Waikiki Beach, Honolulu, Hawaii

Little hint: Go and grab a piece of cake at the Cheesecake Factory! It’s really worth it. By the way: Who ever is searching for a fancy t-shirt or Hawaiian souvenir should definitely pay the Oahu Hardrock Café a visit.

#3 Manoa Falls

Welcome to Jurassic Parc! An easy hike that is worth it. The approach by car is recommendable but there is also a bus linie available, which brings you quite close to the hike’s starting point. Otherwise, you can always try to reach an UBER. The Manoa falls’ hike itself leads to a beautiful waterfall. The way up there resembles Jurassic Parc with its green nature and unique trees. Maybe because parts of the movie were really filmed there. Therefore: Go for it!

#4 Food

All in all, the cost of living on Hawaii are higher than the average. Don’t underestimate this fact while planning your journey! One possibility to get cheap food is to eat at one of the  food markets you often see while taking the bus from A to B. The food is not only cheap but also typical for Hawaii. Another possibility are the so called ABC stores. They are everywhere, nearly 24/7 open and affordable in price. Therefore, that is a perfect place to find food for the journey, a snack or even a meal for lunch.

IMG_8094

#5 Weather conditions

On Hawaii there is normally 365 days of summer.. For the most part. It happens that you see a clear blue sky, sunshine and a rainy thunderstorm within 15 minutes. According to the quote “Rain is followed by sun” there’s no need to be worried about it. A summer rain at 26 degrees while wearing hot pants and sitting under a palm tree in Hawaii isn’t the worst case.

#6 Stairway to Heaven

It was planned. We didn’t end up doing it. We just saw it in passing. The famous “Stairway to Heaven” is THE Hawaiian challenge for many adventurers. Officially, this hike is forbidden because it is considered dangerous as the stairs are unsecured. In the end, I was a scaredy-cat and didn’t dare doing it. Here’s to the brave ones amongst you: Start your hike before sunrise and check out which route to take to avoid being seen by the security. TAKE CARE!

#7 Sunset Beach

What you shouldn’t miss at one of your first nights on Hawaii is marveling at one of its beautiful sunsets. Which place could be more suitable for that than a beach of the same name? Go there, sit down, enjoy!

IMG_8106

Sunset Beach, Oahu, Hawaii

Oahu was the perfect starting point for our Island-Hopping. Rent a car and just discover Hawaii with its breathtaking nature!

MAHALO, OAHU!

Cheers, Julia ♥

Ein Gedanke zu “Mahalo Hawaii: 7 facts about OAHU

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s