Why losing is not a proper word

Und im Nachhinein betrachtet? Im Nachhinein betrachtet bereue ich gar nichts! Als ich letzten Sommer kurz davor war in den Flieger nach Vancouver zu steigen, hat meine Mama mich mit folgenden Worten verabschiedet, die ich wohl nie mehr vergessen werde: “Denk daran, es gibt immer einen Weg zurück”. Sie hat recht.

Sawadee Kha: 5 Highlights of Thailand

Wenn ich ein perfektes Essen beschreiben müsste, wäre es Mango Sticky Rice. Es wird eigentlich als Dessert geboten, aber ich habe mich davon zu jeder Uhrzeit ernährt. Es ist super simpel und besteht lediglich aus Klebreis, frischer Mango, warmer Kokosnussmilch und geröstetem Sesam - alleine wenn ich daran denke...

Mahalo Hawaii: 7 facts about OAHU

Strand, Baströcke und Kokosnuss-BHs. Die drei ersten Dinge, die man wohl mit dem berühmten Waikiki Beach assoziiert. Waikiki ist wohl der berühmteste Stadtteil von Honolulu und bietet noch dazu riesige Einkaufszentrum und alle Shopping Stores, die das Herz begehrt. Irgendwie also typisches Downtown-Flair. Der einzige Unterschied: Es ist alles im Hawaii-Stil dekoriert und Flower-Power everywhere!

PART 2: Vancity. My city. 10 reasons why.

Geht es um das Essen, so bietet Vancouver die gesamte Bandbreite. Guten Burger gefällig? Ab zu Five Guys! Lust auf mexikanisch? Chipotle is calling! Und da die Kanadier in Vancouver im Durchschnitt einen äußerst gesunden und sportlichen Lebensstil führen, wird man durch kleine Lokalitäten wie Pokerrito auch bei der Suche nach gesundem Essen nicht enttäuscht.

One Day in Thailand

Bevor ich nach Thailand geflogen bin, hatte ich keine Ahnung, was mich erwarten würde. Natürlich hatte ich eine grobe Vorstellung durch Erzählungen und Bilder. Aber außer traumhaften Stränden und günstiges aber leckeres Essen, hatte ich keine Erwartungen daran, was ich erleben würde. (...) Und ehrlich gesagt wusste ich die meiste Zeit nicht mal, was genau ich esse - aber was uns nicht umbringt, macht uns stärker, richtig? 😉

Und so ergibt am Ende alles einen Sinn

Es gibt Situationen, in denen man Tage, Wochen, ja sogar manchmal Monate und Jahre damit verbringt, Vergangenes zu zerdenken. Man malt sich 100 verschiedene Konversationen aus, die letztlich doch nicht stattfinden. (...) All die unausgesprochenen Gedanken in deinem Kopf sind wie ein Rezept, dass du dir zusammenreimst, aber nie kochst, geschweige denn kostest.